zur Startseite

12. Open Track auf dem Eyller-Berg-Kurs

Offroad-Training für Jedermann am 13./14. Oktober 2018

Anfang Oktober heißt es für zwei Tage "Open Track" auf der Motocrossbahn am Eyller Berg in Kamp-Lintfort. Die Barrieren auf der Traditionsstrecke werden von den Mitstreitern des Motorclubs abgebaut, um zum Saisonausklang ein öffentliches Training durchzuführen.
Seit über 10 Jahren hat sich der späte Termin bei den Hobby-Geländefahrern aber auch bei den Experten der Zunft etabliert. Bei jedem Open Track nutzten über 100 Motocrosser und Endurofahrer in den letzten Jahren die Gelegenheit, um die international bekannte Rennstrecke unter ihre Räder zu nehmen und noch einmal kräftig am Gasgriff zu drehen.

Quadcrosser_Opentrack.jpg

Die Männer mit den skurrilen Vehikeln sind nicht nur beim Motocross am 1. Mai zu Gast am Eyller Berg. Auch beim Open Track finden sich zahlreiche Quads in, denn auf vier Rädern ist es ein besonders Erlebnis über die Hügel zu fliegen. (Foto: Stefan Büschken)

Kindercrosser_Opentrack2017.jpg

Beim OpenTrack am Eyller Berg zum Saisonausklang haben auch die Jüngsten auf ihren kleinen Maschinchen mit 50 und 65 Kubikzentimetern ihren Spaß und drehen ordentlich am Gasgriff. Aber immer im Hinterkopf: Montag gehts wieder zur Schule.

Teilnehmen können alle Clubmitglieder sowie alle Motocross- und Enduro-Fahrer/innen die ein geeignetes Sportgerät und vorschriftsmäßige Sportbekleidung besitzen. Quadfahrer und Gespanne sind natürlich auch willkommen.

Bewährt hat sich die Einteilung in Trainingsgruppen: Kinder, Anfänger, Fortgeschrittene sowie Quads/Seitenwagen. Die genaue Festlegung erfolgt dann nach Bedarf am jeweiligen Trainingstag. So können die Teilnehmer in möglichst homogenen Gruppen relativ stressfrei die Rennstrecke bewältigen.

Ein Wettbewerb findet nicht statt, so dass jeder seinen eigenen Rhythmus und die eigene Fahrtdauer im Rahmen der Vorgaben selbst bestimmen kann.

Der Vorstand und die Helfer des ADAC Motorclubs hoffen auf schönes Herbstwetter und gute Stimmung bei den Fahrern als Lohn für ihre Mühen.

Denn auf einer trockenen Strecke haben die meisten Fahrer mehr Spaß und die anschließende extreme Reinigungsprozedur von "Ross und Reiter" entfällt.

Besonders wünschen sich die Verantwortlichen wieder die Teilnahme zahlreicher Kinder, Jugendlicher und auch junger Damen, die im Renntempo die Strecke umrunden oder einfach nur Erfahrungen im Geländefahren sammeln möchten.


Nach der Veranstaltung wird der Eyller-Berg-Kurs wieder für den Motorsport gesperrt und kann lediglich von Spaziergängern genutzt werden. So können sich rund um die Piste Flora und Fauna unter der Obhut vom NABU-Vorsitzenden Otto Sartorius ungestört entfalten. Zum 68. internationalen Motocross am 1. Mai 2019 wird die Piste dann wieder geöffnet und entsprechend den Anforderungen präpariert.


Alle hoffen auf gutes Wetter...

Pfützen gehören in dieser Jahreszeit zum Bild des Eyller-Berg-Kurses. Trotzdem kann die Strecke gut befahren werden, wenn Petrus den Offroadfahrern wohl gesonnen ist.

IMG_0665.JPG
Aktualisierung: 24.09.2018 - 20:57 / Redakteur: Roland Beyer
© 2007 by ADAC Motorclub 1950 e.V. Kamp-Lintfort

Dieses Dokument ist ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt.
Jede kommerzielle Nutzung oder die Weitergabe an Dritte
- insbesondere gegen jedwede Art einer Bezahlung -
ist ohne vorherige schriftliche Genehmigung der Urheber NICHT zulässig!
URL dieser Seite: http://phpwcms.mckali.de/index.php?aid=360