Heiß auf den Tanz in den Mai

Bereits am 30. April drehen sich die Räder


Fahrer des Motorclubs

Bereits am 30. April, vor dem „Heißesten Tanz in den Mai“ im Festzelt, drehen sich die Räder auf dem Eyller-Berg-Kurs.
Dieser Tag ist den Kindern, Jugendlichen und Hobbyfahrern vorbehalten, die in drei Klassen bereits einen heißen Tanz mit ihren Motorrädern auf der Rennstrecke aufführen.
Hier geht es für die über 200 Teilnehmer um Punkte für den ADAC Nordrhein MX Cup und natürlich auch um Pokale für die Tagessieger.

StarterMckaLi_2011_02.JPG

Starter Mc Ka Li von links: Berthold „Twenty“ Kamps (Uedem), Ansga Kranen (Straelen), Bernd Quadflieg (Kempen), Hans-Jürgen Stanek (Kamp-Lintfort), ), Stephan Staaks (Kevelaer), Nils Rösner, Patrick & Carsten Stawinski (alle Bottrop) Nicht auf dem Bild: Kevin Sommer (Moers) und Christoph Leyendecker (Grünebach/Sieg).

Mit dem Event in Kamp-Linfort startet die Rennserie mit ca. 10 Veranstaltungen in die Saison.
Der ADAC Motorclub Kamp-Lintfort hat ca. 45 aktive Motorsportler in seinen Reihen.
Eine bunt gemischte Truppe, von der Jugend bis fast ins Rentenalter.

Auch die Interessenslagen sind sehr unterschiedlich:

Vom Hobby-Enduristen über die Amateur-Motocrosser und ambitionierte Meisterschaftsteilnehmer bis hin zu den Liebhabern des Classic-Motocross.

Sportleiter Ralf Janßen und Rennleiter Stephan Lohmann haben die vier Klassen aus insgesamt zwölf ausgewählt, um möglichst vielen Clubmitgliedern eine adäquate Startmöglichkeit beim Heimrennen zu bieten.
Die meisten Teilnehmer rekrutieren die Kamp-Lintforter in Leistungsklasse III:
Carsten & Patrick Stawinski, Nils Rösner, Stephan Staaks, Hans-Jürgen Stanek, Bernd Quadflieg, Kevin Sommer und Christoph Leyendecker. Alle erklären einmütig, dass sie sich riesig auf die Rennen freuen, gute Platzierungen einfahren wollen ohne dass der Spass an der Sache zu kurz kommt. Und natürlich sollen die Knochen unversehrt bleiben!
Trotz diverser schwerer Verletzungen in der Vergangenheit ist Bertold „Twenty“ Kamps bei den Veteranen (ab 45 Jahre) noch sehr schnell unterwegs. Der Motorradtechniker aus Uedem möchte am Ende der Saison gern den Meisterpokal in die Hände nehmen.
Für Ansga Kranen, der sich in der Leistungsklasse I am 1. Mai mit den stärksten Konkurrenten des MX-Cups messen will, ist der Auftritt auf dem Traditionskurs „in jedem Jahr das schönste Motorsporterlebnis“.
Die Jungs können es kaum erwarten, wenn die Motoren wieder brummen und sie nach allen Kräften driften und springen können. Mehr Infos zum Rennen

Warum ADAC Nordrhein MX Cup?

Nicht nur der Motorclub in der Klosterstadt, sondern auch andere Clubs in Nordrhein-Westfalen unter der Flagge des Deutschen Motorsportbunds, hatten bisher wenig Möglichkeiten für die Breitensportler ein ausreichendes Betätigungsfeld zu bieten.
Bei den Prädikatsrennen kam, wenn überhaupt, nur eine Klasse von Amateuren zum Zug. Damit waren viele Fahrer dieser Clubs gezwungen zusätzlich Mitglied in einem Verein der Amatuerverbände zu sein, um an einem regelmäßigen Rennbetrieb teilzunehmen: Sei es in Neukirchen-Vluyn oder Rheinberg, die dem Deutschen Amateur-Motocross-Verband angeschlossen sind oder bei einem holländischen Club, um in den gut organisierten Rennen bei unseren Nachbarn zu starten.
Mit dem 2010 neu gegründeten ADAC Nordrhein MX Cup versuchen 10 Vereine die Situation zu verbessern.
Im vergangen Jahr stand bereits die Jugendklasse aus dem ADAC Nordrhein MX Cup am Startbalken in Kamp-Lintfort. Die Mädchen und Jungen waren 10 bis 16 Jahre alt und absolvierten den wilden Ritt über den Kurs am Eyller Berg auf Motorrädern mit 85-ccm-2-Takt- und 150-ccm-4Taktmotoren.
Der ADAC Nordrhein MX Cup ist eine Serie von Fahrern für Fahrer in der es unkompliziert, familiär und kostengünstig zugeht. In den zwölf ausgeschriebenen Rennklassen ist für jeden etwas dabei.
Angefangen bei den vier verschiedenen Jugendklassen über die Senioren und Veteranen bis hin zum ambitionierten Racer in den verschiedenen Leistungsklassen und einer Quadklasse.

Alle Infos unter www.mx-cup.de

Aktualisierung: 24.04.2011 - 10:32 / Redakteur: Roland Beyer
zum Seitenanfang | eine Seite zurück | 'druckerfreundliche' Seite anzeigen

Alle Bilder

Großformat

Fahrerportraits

StephanStaaks02.JPG AnsgaKranen02.JPG
Stephan Staaks Ansga Kranen
PatrickStawinski02.JPG BerndQuadflieg02.JPG
Patrick Stawinski Bernd Quadflieg
NilsRoesner02.JPG HansJuergenStanek02.JPG
Nils Rösner Hans-Jürgen Stanek
CarstenStawinski02.JPG BertholdKamps02.JPG
Carsten Stawinski Berthold „Twenty“ Kamps