Vorstand gewählt · Programm steht

Jahreshauptversammlung beim ADAC Motorclub 1950 e.V. Kamp-Lintfort

Zur Eröffnung der Jahreshauptversammlung am 11. März 2011 im Kolpinghaus erinnerte der Vorsitzende Gerd Bernhardt die Teilnehmer an die verstorbenen Mitglieder Willi Heimhalt und Heinrich Güttler. Beide waren über viele Jahre bei der Organisation des Rennens auf dem Eyller-Berg-Kurs aktiv. Die Anwesenden gedachten mit einer Schweigeminute der Verstorbenen.

GerdBernhardt_11.JPG

Der Vorsitzende Gerd Bernhardt ist überzeugt, dass auch das 60. Motocross des ADAC Motorclubs wieder ein echtes Event am Niederrhein wird.

Gerd Bernhardt hielt eine Rückschau auf das vergangene Motorsportjahr. Der ehemalige Seitenwagen-Motocrosser bedankte sich bei den Vorstandskollegen und allen Mitgliedern für viele Stunden ehrenamtlichen und erfolgreichen Einsatz. Obwohl das traditionelle Rennen am 1. Mai wieder durchweg gute Noten von den DMSB-Sportkommissaren bekam, gab es auch einige kritische Anmerkungen vom Vorsitzenden, die in der großen Versammlungsrunde diskutiert wurden.
Im Hinblick auf die anstehenden Aufgaben beim 60. Motocross in der Klosterstadt forderte Bernhardt die Mitglieder auf, in ihrem Einsatz nicht nachzulassen. Denn das Jubiläumsrennen stelle besondere Anforderungen, da sich an zwei Tagen die Räder am Eyller Berg drehen werden und ein außergewöhnlich umfangreiches Programm zu bewältigen sei.

Verantwortlich für das Sportprogramm am 30. April/1. Mai zeichnen Sportleiter Ralf Janßen und Rennleiter Stephan Lohmann. In diesem Jahr wird die ganze Bandbreite des Motocross präsentiert: Sportler im Jugendalter, Senioren und Veteranen ebenso wie Amateurklassen und Topfahrer, die um die Deutsche Meisterschaft kämpfen. Mehr Infos zum Rennen

Weit über 300 Akteure werden erwartet. Auch wird die ganze Palette von Motocross-Maschinen mit zwei, drei und auch vier Rädern im harten Wettkampf zu sehen sein.
Einen weiteren Glanzpunkt für das Event werden die „Wilden Kerle“ von Sven Schreiber setzen. Die Akrobaten der Lüfte werden sich in einer Freestyleshow bereits zum zehnten Mal in den Himmel am Niederrhein erheben.
Das große Festzelt wir nicht fehlen, in dem dann der heißeste Tanz in den Mai stattfindet.

Der Motorclub entwickelt auch auf Funktionärsebene Aktivitäten. So konnte der Vorsitzende der Versammlung mitteilen, dass Frank Lingen und Jörg Bekkering die Rennleiterprüfung beim DMSB in Frankfurt bestanden hatten. Jetzt können die Beiden bei externen Veranstaltungen praktische Erfahrungen sammeln und sich zu Sportkommissaren weiterbilden.

RuthHausmann02.JPG BertholdRoyek.JPG
Rechnungsprüferin Ruth Hausmann Rechnungsprüfer Berthold Royek

Neuwahlen

Obwohl Berthold Royek erst vor kurzem eine Hüftoperation über sich ergehen lassen musste, ließ es sich der Rechnungsprüfer nicht nehmen, das Ergebnis der obligatorischen Kassenprüfung selber vorzutragen. Er attestierte die ordnungsgemäße und übersichtliche Verbuchung der Unterlagen. Dem alten Vorstand wurde daraufhin einstimmig Entlastung erteilt.

Turnusgemäß standen nur ein Teil der Posten zur Abstimmung an. Der stellvertretende Vorsitzender Jörg Kamps, Sportleiter Ralf Janßen, Jugendwart Jörg Sawatzki und die Beisitzer Frank Lingen sowie Kay Hellwig wurden ohne Gegenstimmen in ihren Ämtern bestätigt.

Das Mandat der Rechnungsprüfer Ruth Hausmann und Berthold Royek wurde um ein weiteres Jahr verlängert.

 

Der neue Vorstand ist mit folgenden Personen besetzt:

  • 1. Vorsitzender Gerd Bernhardt
  • Stellv. Vorsitzender Jörg Kamps (1)
  • Geschäftsführer Rolf Fenger
  • Sportleiter Ralf Janßen (1)
  • Schatzmeister Jürgen Ei
  • Beisitzer
    • Kay Hellwig (1)
    • Frank Lingen (1)
    • Stephan Lohmann
    • Jugendwart Jörg Sawatzki (1)
    • Pressewart Roland Beyer

      (1) im Amt bestätigt

Ende

Aktualisierung: 07.04.2011 - 13:12 / Redakteur: Roland
zum Seitenanfang | eine Seite zurück | 'druckerfreundliche' Seite anzeigen

Wiedergewählt

JoergKamps.JPG
Jörg Kamps
ralf.jpg
Ralf Janßen
kay.jpg
Kay Hellwig
FrankLingen.JPG
Frank Lingen
joergsaw.jpg
Jörg Sawatzki