Jahreshauptversammlung am 6. Februar 2004

Der 1. Vorsitzende Hans J. Albeck geht in den Ruhestand

Nach über 12 Jahren intensiver Vorstandsarbeit beim ADAC Motorclub 1950 e.V. Kamp-Lintfort , davon die letzten acht Jahre als Vorsitzender, legte Hans J. Albeck sein Amt nieder.

Auf der Jahreshauptversammlung am 6. Februar 2004 im Kolpinghaus musste deshalb ein Nachfolger bestimmt werden. Mit dem langjährigen stellvertretenden Vorsitzenden Gerd Bernhardt war ein geeigneter Kandidat vorhanden, dem die Mitglieder ihr Vertrauen aussprachen. Die Wahl des aktiven Motorsportlers an die Vereinsspitze erforderte einen Umbau des Vorstands. Auf weiteren Posten standen zudem Neuwahlen an.

jhv04_ruth.jpg

Ruth Hausmann leitete die Wahlen

Der neue 1. Vorsitzende Gerd Bernhardt verabschiedet seinen Vorgänger Hans J. Albeck nach 12-jähriger Vorstandsarbeit mit einem Buch über den Motorsport im Rheinland, worin auch das Motocross in Kamp-Lintfort ausführlich beschrieben wird.
Jörg Kamps, bisher Schatzmeister, wurde zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Mit Jürgen Ei fand der Motorclub einen kompetenten Mann, der in Zukunft als Schatzmeister die Finanzen des Vereins fachgerecht verwalten wird.
Beisitzer Jupp Hausmann wurde in seinem Amt betätigt. Der Rheinhausener ist bereits seit 36 Jahren im Verein und das dienstälteste, aktive Vereinsmitglied.
Zwei Beisitzer zogen sich von ihren Aufgaben zurück. Sportwart Edmund Schwiers wird in Zukunft aus gesundheitlichen Gründen etwas kürzer treten. Jörg Bekkering "bastelt" derzeit an der Uni in Gießen an seiner Doktorarbeit und ist beruflich in Süddeutschland aktiv. Durch die großen Distanzen ist deshalb zur Zeit ein sinnvolles Engagement für den Sport nicht möglich.

Juergen_Ei.jpg

Neuer Schatzmeister. Jürgen Ei

Hans J. Albeck zog noch einmal eine positive Bilanz seiner Amtszeit. Er bedankte sich bei den Mitgliedern für die vielen ehrenamtlich geleisteten Arbeitsstunden, die eine Veranstaltung in dieser Größenordnung erst möglich machen. Der scheidende Vereins-Chef richtete mit Blick auf die kommenden Aufgaben aber auch mahnende Worte an die neue Vereinsführung, sich mit ganzer Kraft für den Erhalt der größten Motorsportveranstaltung in unserer Region einzusetzen.

ruth.jpg
Rechnungsprüferin Ruth Hausmann
berthold.jpg
Rechnungsprüfer Berthold Royek

Rechnungsprüferin Ruth Hausmann trug das Ergebnis der obligatorischen Kassenprüfung vor und attestierte die ordnungsgemäße und übersichtliche Verbuchung der Unterlagen. Dem alten Vorstand wurde daraufhin einstimmig Entlastung erteilt.

Die Vorschläge für die Neubesetzung des Vorstands wurden von den Mitgliedern mit großer Mehrheit angenommen.

Die Rechnungsprüfer Ruth Hausmann und Berthold Royek wurden im Amt bestätigt.

  • 1. Vorsitzender Gerd Bernhardt (2)
  • Stellv. Vorsitzender Jörg Kamps (2)
  • Geschäftsführer Rolf Fenger
  • Sportleiter Ralf Janßen
  • Schatzmeister Jürgen Ei (2)
  • Beisitzer
    • Hans-Josef Hausmann (1)
    • Kay Hellwig
    • Frank Lingen (1)
    • Frank van Deyk (2)
    • Stephan Lohmann
    • Jugendwart Jörg Sawatzki
    • Pressewart Roland Beyer (1)

      (1) im Amt bestätigt
      (2) neu gewählt
werner_04.jpg

Höchste Auszeichnung für werner Reich

Sportleiter Ralf Janßen übernahm im Auftrag des ADAC Gau Nordrhein die Verleihung der Ewald-Kroth-Medaille an Werner Reich. Diese höchste Auszeichnung steht Mitgliedern zu, die sich in besonderer Weise im organisatorischen Bereich um den Motorsport verdient gemacht haben. Reichs jahrzehntelanger Einsatz für den Club und die Leistungen für den Erhalt der Rennstrecke wurden bereits durch die Stadt Kamp-Lintfort und auch durch eine ausführliche Berichterstattung in der Presse gebührend gewürdigt.

In seinem Bericht über das Sportjahr ließ Janßen noch einmal die Ereignisse Revue passieren. Sportlich war die 52. Veranstaltung zum Traditionstermin am 1. Mai auf dem Eyller-Berg-Kurs, trotz des phasenweise ungeeigneten Wetters, wieder ein großer Erfolg. Mit der int. DM 125 ccm und der zum zweiten Mal durchgeführten Freestyle-Show. Lediglich die Sidecar-Klasse war zwar mit echten Topteams aber viel zu dünn besetzt.

Hier wird es in diesem Jahr auf jeden Fall wieder ein volles Starterfeld geben, versprach der Sportleiter.

Der Trainingstag, diesmal am 11. Oktober 2003 kam, bei den zahlreichen erwachsenen und jugendlichen Aktiven wieder sehr gut an.

 

 


Ende

Aktualisierung: 03.01.2016 - 22:44 / Redakteur: Roland
zum Seitenanfang | eine Seite zurück | 'druckerfreundliche' Seite anzeigen

Bildergalerie

Jahreshauptversammlung 2004

Auf das Bild klicken.

Gerd Bernhardt verabschiedet seinen Vorgänger Hans J. Albeck

Vereins-Chronik

Kleiner Rückblick auf 50 Jahre Vereinsgeschichte


VereinschronikTitel.jpg

Informationen aus 50 Jahren Motorsport in Kamp-Lintfort: Verein, traditionelles Motocross am 1. Mai und Eyller-Berg-Kurs auf 60 Seiten mit vielen historischen Bilden. Erschienen April 2000.

PDF-Datei herunterladen (11 MB)