26. Dezember 2008

Amateurmeisterschaft am Eyller Berg

Vorbericht 3. Motocross zu Deutschen Amateurmeisterschaft in Kamp-Lintfort am 8. und 9. Oktober 2005

In den letzten Jahren organisierte der ADAC Motorclub Kamp-Lintfort zum Ende der Motorsport-Saison eine öffentliche Trainingsveranstaltung auf der Motocrossbahn am Eyller Berg. Das Angebot kam bei den aktiven Jugendlichen und Erwachsenen aus unserer Region sehr gut an.

26. Dezember 2008

Streckenposten auf dem Bielsteiner Waldkurs

Zum 55. Motocross des MSC Bielstein auf dem legendären Waldkurs waren auch in diesem Jahr wieder einige Mitglieder des ADAC Motorclubs Kamp-Lintfort im Einsatz.

Neben zwei langen Tagen an der Rennstrecke, u. a. beim DM-Lauf der Sidecars, gab es bei gutem Grillwetter auch ein gemütliches Zusammensein auf dem Campingplatz in der schönen oberbergischen Landschaft. Für ein paar Schnappschüsse war dann auch noch die Zeit da.

26. Dezember 2008

Werner Ringhofer nach dem Rennen am 1. Mai gestorben

Der Vorstand des ADAC Motorclubs hat die traurige Pflicht den Tod von Werner Ringhofer mitzuteilen, der beim Rennen am 1. Mai in der Seitenwagenklasse als Beifahrer teilnahm und am Montagabend aus noch nicht geklärter Ursache verstarb.

Das Mitgefühl aller Mitglieder des Vereins gilt den Angehörigen und seiner Freundin.

26. Dezember 2008

Russe Demitry Parshin siegt am Eyller Berg

54. internationales ADAC-Motocross am 1. Mai 2005

Vincent Turpin kam als Favorit am 1. Mai zum traditionellen Rennen in die Bergbaustadt Kamp-Lintfort am linken Niederrhein. Der Franzose, der für das Team Suzuki Kurz den DM-Titel in dieser Klasse holen möchte, hatte bereits in der Open-DM den Meisterschaftauftakt mit zwei Laufsiegen gewonnen und auch die meisten Punkte beim ersten 125-ccm-Meisterschaftlauf im ostdeutschen Schkölen eingefahren.

30. Dezember 2008

Topsport am 1. Mai 2005 auf dem Eyller-Berg-Kurs

Volle Besetzung in allen Klassen

Das 54. internationale ADAC-Motocross am 1. Mai 2005 in Kamp-Lintfort wird ein echtes Event mit allem "Drum und Dran". Die größte Motorsportveranstaltung am Niederrhein bietet ein Sport- und Unterhaltungsprogramm, das die Motorsportfans immer wieder begeistert – seit über 50 Jahren.

Damit die sportliche Qualität auch in diesem Jahr stimmt, haben Sportleiter Ralf Janßen und sein Stellvertreter Stephan Lohmann alles getan, um wieder einen Prädikatslauf nach Kamp-Lintfort zu holen. Jaßen, bis in die 80er Jahre selbst erfolgreicher Sidecar-Crosser, ist bereits seit 20 Jahren im Klub. Vor 17 Jahren hat er dann den aktiven Sport reduziert und wurde in das Amt des Sportleiters gewählt.

Aktualisierung: 13.12.2017 - 10:14 / Redakteur:
zum Seitenanfang | eine Seite zurück | 'druckerfreundliche' Seite anzeigen